Badminton Fussball Handball Karate Kinderturnen Koronar Leichtathletik Nordic Walking Taekwondo Tanzen Turnen
Abteilungen > Fußball > Jugend > A1-Jugend > Spielberichte

26.05.2018
Starkenburgia Heppenheim - TSV Goddelau 1:5 (1:3)

Im letzten Saisonspiel der A-Jugend Gruppenliga trat der TSV Goddelau in Heppenheim an. Trotz der glühenden Hitze auf dem Kunstrasen entwickelte sich ein munteres Spiel. Nach 15 Minuten gingen die Gastgeber mit einem sehenswerten Sonntagsschuss in Führung. Doch nur 2 Minuten später konnten die Goddelauer ihre Feldüberlegenheit in etwas Zählbares ummünzen. Paul Drieß traf nach toller Vorarbeit von Florian Hirsch per Kopf zum 1:1. Im Anschluss übertrafen sich die Gäste beim Vergeben klarster Möglichkeiten, so dass es bis zur 43. Minute dauerte, ehe Fabrice Klink nach einem Standard den 2:1 Führungstreffer per Kopf erzielte. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte dann noch Maurice Wagner auf 3:1, erneut war Florian Hirsch ein guter Vorbereiter. Nach der Pause ließ es der TSV etwas zu locker angehen. Heppenheim kam auf und übernahm das Kommando. Viele Fehlpässe auf Goddelauer Seite ermöglichten den Gastgebern einige gute Möglichkeiten. Aber ohne ihren Torjäger Tim Gensel im Angriffszentrum fehlte es den Heppenheimern etwas an Zielstrebigkeit. In der 75. Minute machte Sheryar Pasha dann mit einem schönen Treffer aus der Distanz mit dem 4:1 alles klar. Russel Maul erhöhte kurz danach auf 5:1 und in der Folge hätte man bei konsequenterer Chancenverwertung sogar noch deutlicher siegen können. Das wäre des Guten aber vielleicht doch etwas zu viel gewesen, denn Heppenheim erwies sich als starker Gegner.

 

19.05.2018
TSV Goddelau – JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach 2:1 (1:1)

Im letzten Heimspiel der diesjährigen Gruppenliga-Saison traf der Tabellendritte aus Goddelau auf den Vierten aus Wald-Michelbach. Nach einem furiosen Hinspiel, das der TSV mit 4:3 gewann, traten beide Teams nun ersatzgeschwächt an. Trotzdem entwickelte sich bei herrlichem Fußballwetter ein gutes Spiel. Die Gastgeber starteten wie auch in den vergangenen Wochen sehr stark, spielten sich Chancen heraus und kamen etwas glücklich durch einen missglückten Seitenwechsel zum Erfolg. Fabrice Klink war der Ball in der 9. Minute über den Fuß gerutscht und schlug aus 40 Metern Entfernung im Winkel ein, ein sehenswerter Treffer, wenn auch nicht beabsichtigt. Doch wie so häufig in den letzten Wochen schalteten die Goddelauer nach einer Führung unverständlicherweise einen Gang zurück. Wald-Michelbach nutzte das aus und kam nach einer Ecke in der 19. Minute zum nicht unverdienten Ausgleich. Bis zur Pause ging es dann auf beiden Seiten flott weiter, ohne dass etwas Zählbares heraussprang. Nach dem Seitenwechsel mussten beide Teams dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen, so dass das Spiel etwas verflachte. Der TSV war zwar feldüberlegen, konnte sich aber keine zwingenden Möglichkeiten erspielen. Dies hatte Bestand bis zur 61. Minute, da tauchte Fabrice Klink urplötzlich frei vor dem Wald-Michelbacher Torhüter auf und versenkte den Ball mit seinem zweiten Treffer eiskalt im langen Eck. Die Gäste wurden nun aktiver und drängten die Goddelauer in die eigene Hälfte. Mit vereinten Kräften verteidigten die Gastgeber die Führung und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.

 

12.05.2018
SG Sandbach – TSV Goddelau 3:9 (1:5)

In einem torreichen Spiel dominierte Goddelau über weiter Strecken das Geschehen. Man leistete sich in der ersten sowie in der zweiten Hälfte jeweils fünf schwache Minuten, die Sandbach geschickt nutzte und so zu insgesamt 3 Treffern kam. Nach dem frühen 1:0 durch Sheryar Pasha leistete sich das Team die ersten 5 schwachen Minuten und musste so den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Doch mit dem Treffer der Gastgeber war auch die kurze Schwächephase zu Ende. Bis zur Pause konnten sich die Gäste durch zwei Treffer von Florian Hirsch sowie jeweils einem Tor von Fabrice Klink und erneut Sheryar Pasha auf 5:1 absetzen. Nach der Pause war es Russel Maul, der Goddelau mit zwei weiteren Treffern mit 7:1 in Front brachte. Die darauf folgende zweite Schwächephase, nutzte Sandbach zu zwei Toren und kam zum 3:7 Anschluss. Adrian Grischek und erneut Fabrice Klink ließen dann aber mit zwei weiteren Treffern keine Zweifel am verdienten Sieger.

 

12.05.2018
SG Sandbach – TSV Goddelau 3:9 (1:5)

In einem torreichen Spiel dominierte Goddelau über weiter Strecken das Geschehen. Man leistete sich in der ersten sowie in der zweiten Hälfte jeweils fünf schwache Minuten, die Sandbach geschickt nutzte und so zu insgesamt 3 Treffern kam. Nach dem frühen 1:0 durch Sheryar Pasha leistete sich das Team die ersten 5 schwachen Minuten und musste so den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Doch mit dem Treffer der Gastgeber war auch die kurze Schwächephase zu Ende. Bis zur Pause konnten sich die Gäste durch zwei Treffer von Florian Hirsch sowie jeweils einem Tor von Fabrice Klink und erneut Sheryar Pasha auf 5:1 absetzen. Nach der Pause war es Russel Maul, der Goddelau mit zwei weiteren Treffern mit 7:1 in Front brachte. Die darauf folgende zweite Schwächephase, nutzte Sandbach zu zwei Toren und kam zum 3:7 Anschluss. Adrian Grischek und erneut Fabrice Klink ließen dann aber mit zwei weiteren Treffern keine Zweifel am verdienten Sieger.

 

05.05.2018
TSV Goddelau - SKV Büttelborn 1:4 (1:2)

Im Spitzenspiel begann der Favorit aus Büttelborn furios und setzte Goddelau von Beginn an unter Druck. Die Gastgeber benötigten einen Moment, bis sie sich von dem Anfangsdruck befreien konnten und hielten mit viel Laufarbeit und Engagement dagegen. Der Führungstreffer für den TSV durch Maurice Wagner nach schönem Zuspiel von Fabrice Klink fiel in der 17. Minute dann aber doch etwas überraschend. Büttelborn schien etwas geschockt, doch nur 5 Minuten später fälschte Moritz Wiemer einen harmlosen Schuss von Timo Wicht derart unglücklich ab, dass er unhaltbar für Torhüter Pascal Gorus zum Ausgleich im Tor landete. Büttelborn blieb feldüberlegen und dominierte das Spiel. Kurz nach dem Ausgleich verpasste der Büttelborner Mathias Aurelio eine flache Hereingabe zur Gästeführung knapp. Aber auch Goddelau hatte seine Möglichkeiten, doch Fabrice Klink und auch Florian Hirsch wurden im letzten Moment geblockt. In der 39. Minute konnte der Favorit seine Überlegenheit in Zählbares ummünzen. Rico Weinreich nutzte eine Standardsituation aus dem Halbfeld per Kopf zum 2:1 Führungstreffer für Büttelborn. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel versuchte Goddelau etwas mehr Druck auf die Büttelborner Defensive auszuüben, was anfänglich auch gelang. Etwas Nennenswertes sprang dabei allerdings nicht heraus. Beide Teams mussten nun dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen, was Büttelborn in die Karten spielte. Der Tabellenführer verwaltete die Führung geschickt und ließ trotz des engen Spielstandes nie einen Zweifel an seinem Erfolg aufkommen. Goddelau hatte in der zweiten Hälfte keine gefährliche Torannäherung, während Büttelborn in den Schlussminuten durch Aurelio und erneut Weinreich zum verdienten 4:1 erhöhte.

 

28.04.2018
TSV Goddelau – SV Erzhausen 3:0 (1:0)

Gegen defensiv gut organisierte Gäste aus Erzhausen ging der TSV bereits in der 5. Minute durch einen Treffer von Sheryar Pasha früh in Führung. Danach tat man sich aber schwer, das Abwehrbollwerk zu knacken. Trotz großer Dominanz und viel Ballbesitz konnten die Gastgeber sich in der vordersten Reihe nur selten durchsetzen, so dass es in der ersten Halbzeit nur noch ein Lattentreffer von Fabrice Klink zu notieren gab. Nach der Pause war es das gleiche Bild. Gut stehende und auf Konter lauernde Gäste machten die Räume eng und ließen kaum etwas zu. In der 68. Minute konnte Asad Ahmad dann aber doch nach einem schönen Angriffszug das 2:0 erzielen. Beide Mannschaften schienen nun nur noch auf den Schlusspfiff zu warten, doch nach einem Fehler in der Defensive und einem völlig unnötigen Foulspiel, gab es in der 84. Minute plötzlich Elfmeter für Erzhausen. Doch Pascal Gorus im Goddelauer Tor fischte den platzierten Strafstoß aus der Ecke. Drei Minuten später zeigte der gute Schiedsrichter Irfan Drescher erneut auf den Elfmeterpunkt. Voraus ging auch hier ein unnötiges Foul der Goddelauer Defensive. Doch Erzhausen wusste auch die zweite Chance aus 11 Metern nicht zu nutzen und scheiterte an der Latte. Die endgültige Entscheidung zum 3:0 erzielte dann Fabrice Klink per Kopf kurz vor Schluss.

 

21.04.2018
SV St. Stephan – TSV Goddelau 1:5 (1:2)

Beim SV St. Stephan begann der TSV bei hochsommerlichen Temperarturen stark und ging bereits in der 6. Minute durch einen Treffer von Sheryar Pasha mit 1:0 in Führung. Danach ließ man aber die notwendige Konsequenz vermissen und die spielerisch gefälligen Gastgeber kamen in der 24. Minute zum verdienten 1:1 Ausgleich. 3 Minuten später war Fabrice Klink nach einem Freistoß zur Stelle und markierte die erneute Goddelauer Führung, die auch in dieser Höhe bis zur Pause Bestand hatte. Nach dem Wechsel dominierten der Gast aus Goddelau das Spiel, ohne aber Torgefahr auszustrahlen. Doch mit zunehmender Spieldauer nahm die Kontrolle des TSV ab und die Gastgeber kamen immer stärker auf. Glücklicherweise konnte Florian Hirsch in die St. Stephaner Drangphase mit einer schönen Einzelleistung und etwas Glück im Abschluss die vorentscheidende 3:1 Führung erzielen. Danach spielte der TSV wie aus einem Guss und kam durch einen toll herausgespielten Treffer von Russel Maul sowie einen von Bastian Klink verwandelten Foulelfmeter zum 5:1 Erfolg.

 

14.04.2018
TSG 46 Darmstadt – TSV Goddelau 2:7 (1:2)

Beim punktlosen Tabellenletzten TSG 46 Darmstadt tat sich der TSV lange Zeit schwer. Man agierte mit viel zu wenig Bewegung, hatte keinen Zug zum Tor, spielte überheblich und war beim Abschluss zu unentschlossen. Auf diese Weise konnte man die sehr defensiv agierenden Gastgeber nur selten in Bedrängnis bringen. In der 22. Minute nagelte Florian Hirsch dann aber doch den Ball aus kurzer Distanz zur 1:0 Führung unter die Latte. Statt konsequent nachzusetzen, ließ man die Partie aber noch lockerer angehen als zuvor, so dass die TSG nur 7 Minuten später zum gar nicht mal unverdienten Ausgleich kam. Glücklicherweise konnte erneut Florian Hirsch noch vor der Pause das 2:1 erzielen. Nach einem Donnerwetter in der Kabine zeigte sich das Team konzentrierter und baute in den ersten 10 Minuten nach der Pause durch 3 Treffer von Jacob Menger, Florian Hirsch und Sheryar Pasha auf 5:1 aus. Somit war das Spiel entschieden. Sheryar Pasha sowie Russel Maul erhöhten bei einem Gegentreffer der TSG zum 7:2 Endstand.

 

11.04.2018
TSV Goddelau – SV Geinsheim 7:1 (3:0)

Goddelau begann stark, drängte die Geinsheimer Gäste in die eigene Hälfte und ging bereits in der 2. Minute durch einen schönen Kopfball von Russel Maul mit 1:0 in Führung. Auch danach bestimmte der TSV das Spiel und erhöhte in der 17. Minute durch Savanasootjarit auf 2:0. Trotz der Feldüberlegenheit der Gastgeber war Geinsheim bei Kontern stets gefährlich und forderte die Goddelauer Defensive. Mit dem 3:0 kurz vor der Pause durch Adrian Grischek schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch nur 3 Minuten nach dem Wiederbeginn schafften die Gäste durch Christian Quintana den Anschlusstreffer. Die 07er agierten nun offensiver und versuchten das zweite Tor zu markieren. In der 63. Spielminute war es aber Fabrice Klink vom TSV, dem der nächste Treffer gelang. Dies bedeutete auch gleichzeitig die Entscheidung in diesem Spiel. Geinsheim resignierte nun und Goddelau hatte leichtes Spiel, das Ergebnis durch Sheryar Pasha, erneut Fabrice Klink und Massimiliano Gallo in die Höhe zu schrauben. Unter dem Strich fiel das Endresultat sicherlich etwas zu hoch aus, denn Geinsheim präsentierte sich engagiert, bissig und kampfstark.

 

24.03.2018
TSV Goddelau – JFV Bürstadt 1:1 (0:0)

In den ersten 45 Minuten zeigte sich die A-Jugend des TSV Goddelau gegenüber dem letztwöchigen Spiel gegen die SG Arheilgen spielerisch stark verbessert. Man bestimmte das Spiel, hatte deutlich mehr Ballbesitz und war feldüberlegen, doch fehlte es im Abschluss an der notwendigen Konsequenz. Da auch der Gast aus Bürstadt bei seinen immer wieder gefährlichen Kontern eine gewisse Abschlussschwäche zeigte, gingen die beiden Mannschaften mit einem 0:0 in die Pause. Direkt nach Wiederbeginn war es Fabrice Klink, der nach einem tollen Pass von Adrian Grischek für die 1:0 Führung sorgte. Nur 5 Minuten später hätte Russel Maul für die Vorentscheidung sorgen können, doch scheiterte er mit seinem präzisen Schuss am Lattenkreuz. Irgendwie verlor der TSV dann den Faden und Bürstadt kam immer besser auf und nicht unverdient zum 1:1 Ausgleich. In der Folgezeit gab es noch Chancen auf beiden Seiten, aber ein Tor wollte nicht mehr fallen.

 

17.03.2018
TSV Goddelau – SG Arheilgen 7:0 (4:0)

Trotz einer eher mäßigen Leistung auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz konnte der TSV Goddelau gegen den Vorletzten SG Arheilgen einen deutlichen 7:0 Erfolg einfahren. Bis zur Pause ging der TSV durch drei Tore von Russel Maul sowie einem Treffer von Lucas Jacobi gegen die nicht immer sattelfeste Gästeabwehr mit 4:0 in Führung. In der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel lange Zeit dahin, ehe Massimiliano Gallo, Alessandro Carnevale und Adrian Grischek das Ergebnis in den letzten 10 Minuten auf 7:0 nach oben schraubten.

 

10.03.2018
TSV Goddelau - JSG Überau/Georgenhausen/Otzberg 1:1 (1:1)

Im zweiten Spiel des Jahres trat die A-Jugend des TSV Goddelau ersatzgeschwächt gegen die JSG Überau/Georgenhausen/Otzberg an. Das Hinspiel konnte man noch 4:0 gewinnen, wobei das Ergebnis aber deutlicher als der Spielverlauf war. Daher hatte man einen gehörigen Respekt vor den Gästekickern. Nach einem guten Beginn und dem frühen Führungstor durch Russel Maul stellte der TSV das Fußballspielen komplett ein. Man überließ Überau/Georgenhausen/Otzberg das Spiel und reagierte nur noch auf die Angriffe des Gastes. So war es nicht verwunderlich, dass nach einem Eckball der hochverdient Ausgleichstreffer zum 1:1 fiel. Bis zur Pause war der Gast spielbestimmend, vor dem Tor aber glücklicherweise nicht zielstrebig genug. Kurz vor dem Halbzeitpfiff scheiterte Sheryar Pasha bei einem Konter über Russel Maul an der Latte. Das hätte den Spielverlauf aber völlig auf den Kopf gestellt. In der zweiten Hälfte drehte der TSV den Spieß um und übernahm das Kommando. Somit umgekehrte Vorzeichen – der TSV machte das Spiel und Überau/Georgenhausen/Otzberg verlegte sich aufs Kontern. Neben einem Pfostentreffer, erneut von Pasha, gab es einige gute Möglichkeiten, die aber leider ungenutzt blieben. Auf dem schwer bespielbaren, tiefen Rasen ließen am Ende die Kräfte auf beiden Seiten deutlich nach. Trotzdem versuchten die Kontrahenten die Entscheidung in den letzten 10 Minuten herbeizuführen und zeigten einen Schlagabtausch mit offenem Visier. Da aber auch im Abschluss die letzte Konzentration auf beiden Seiten fehlte, blieb es letztlich bis zum Schlusspfiff beim 1:1. Aufgrund der unterschiedlichen Halbzeiten und der sehr engagierten Spielweise beider Teams geht das Unentschieden wohl in Ordnung. Durch den Punktgewinn hält unsere A-Jugend den Anschluss an die Spitzengruppe der Gruppenliga.

 

18.11.2017
TSV Goddelau – Starkenburgia Heppenheim 5:2 (3:0)

Bei widrigen Platzverhältnissen auf dem TSV Sportplatz entwickelte sich ein Spiel mit vielen langen Bällen. Dank einer sehr starken Defensivleistung kamen die Gäste aus Heppenheim in der ersten Hälfte nur selten zum Torabschluss. Das Heimteam aus Goddelau hingegen zeigte viel Zug zum Tor und lag dank zweier Treffer von Maurice Wagner sowie einem Kopfballtor von Russel Maul zur Pause mit 3:0 vorne. 5 Minuten nach der Pause sorgte Jacob Menger mit einem Heber aus 35 Metern über den Torwart hinweg für das scheinbar vorentscheidende 4:0. Doch ließ es der TSV danach an der zuvor gezeigten Konsequenz missen. Heppenheim kam stärker auf und verdiente sich den Anschlusstreffer zum 1:4. Kurz darauf machte Russel Maul allerdings mit seinem zweiten Treffer zum 5:1 den Erfolg endgültig klar. Heppenheim betrieb kurz vor Schluss mit dem 5:2 noch Ergebniskosmetik.

11.11.2017
JFV Wald-Michelbach - TSV Goddelau 3:4

Im Verfolgerduell zeigten beide Teams bei strömendem Regen ein spannendes Spiel. Der Gastgeber übernahm zwar das Kommando, doch bereits nach 5 Minuten konnte der TSV mittels eines Konters nach einem feinen Pass von Jacob Manger durch Maurice Wagner mit 1:0 In Führung gehen. 10 Minuten später erhöhte erneut Wagner auf 2:0. Wald-Michelbach hatte zwar mehr Ballbesitz, konnte sich aber wenige Chancen gegen die gut gestaffelten Goddelauer erspielen. Der 1:2 Anschluss kam daher nach einem Schnitzer in der Defensive etwas überraschend. Kurz vor der Pause musste der TSV sogar das 2:2 nach einem strammen Fernschuss hinnehmen, doch Russel Maul markierte nur eine Minute später mit dem 3:2 den erneuten Führungstreffer. Nach der Pause plätscherte das Spiel erst ein wenig dahin, ehe es in den letzten 15 Minuten hoch herging. Chancen gab es nun auf beiden Seiten, eine davon nutzte Maul 3 Minuten vor Schluss zum 4:2. Doch war auch die erneute Zweitoreführung noch nicht die Entscheidung, denn Wald-Michelbach kam mit einem sehenswerten Knaller unter die Latte in der 90. Minute zum 3:4. Die dramatische Nachspielzeit überstand der TSV etwas glücklich und konnte so die 3 Punkte aus dem Odenwald entführen.

08.11.2017
TSV Goddelau - TSG 46 Darmstadt 16:1

Gegen den ersatzgeschwächten und dadurch chancenlosen Tabellenletzten konnte der TSV etwas für sein Torverhältnis machen. Bereits nach 20 Minuten war das Spiel beim Stande von 5:0 entschieden. In regelmäßigen Abständen traf der Gastgeber und kam so zu einem lockeren 16:1. Die Tore erzielten Maurice Wagner (6), Fabrice Klink (5), Sheryar Pasha (2), Lennart Bahrenberg, Bastian Klink sowie der Gast mit einem Eigentor.

04.11.2017
TSV Goddelau - SG Sandbach 5:1

In einer starken ersten Hälfte legte man den Grundstein für den Erfolg. Maurice Wagner erzielte mit einem lupenreinen Hattrick im Alleingang die 3:0 Halbzeitführung. Sandbach kam kaum zur Entfaltung, was sich in der zweiten Halbzeit allerdings ändern sollte. Nachdem der Gast die ersten 45 Minuten völlig verschlafen hatte, steigerte er sich nach der Pause deutlich und verdiente sich den 3:1 Anschlusstreffer. Aber Dank des starken Torhüters Pascal Gorus konnte der TSV die Drangphase unbeschadet überstehen und erhöhte durch zwei Treffer von Russel Maul noch auf 5:1.

01.11.2017
TSV Goddelau - SV St. Stephan 2:0

Gegen einen sehr defensiv stehenden Gegner erspielte sich der TSV eine Vielzahl an Chancen, konnte aber nur 2 der klaren Möglichkeiten nutzen.
St. Stephan präsentierte sich kämpferisch, war aber ohne Torjäger Skaljic im Angriff zu harmlos, so dass die Goddelauer Defensive alles im Griff hatte.Die Tore erzielten Russel Maul und Fabrice Klink.

Letzte Aktualisierung: 19.06.2018