Badminton Fussball Handball Karate Kinderturnen Koronar Leichtathletik Nordic Walking Taekwondo Tanzen Turnen
Fastnacht > Historie > 2013 > Kappensitzung

100 Jahre TSV-Fastnacht mit Hexen, Zombies und AB(E)-Mücke

Ein ganz besonderes Jubiläum feierte des TSV 1899 Goddelau e.V. bei seinem Kappenabend am 26. Januar in der Christoph-Bär-Halle: Der Verein feierte 100 Jahre Fastnacht mit vielen Highlights.

In der gut gefüllten Halle ging die Post ab. Ein gut gemixtes Programm mit Reden, Tänzen und vielen Überraschungen liess keine Wünsche offen.

Der neue Präsident Pasquale Gulino marschierte mit seinem Elferrat und der Gruppe "Just 4 Fun“ in den närrisch geschmückten Saal ein.

Das Publikum war gut drauf und spendete reichlich Beifall bei den Rope-Skippern, die atemberaubende akrobatische Kunststücke zu fetziger Musik mit ihren speziellen Springseilen zeigten. Eine Zugabe wurde hier vom Publikum lautstark gefordert.

Theo Toigo berichtete – teils mit bekannten Autofahrer-Hits – von seinen ersten Erfahrungen als Fahranfänger: Er nimmt Mutters "Schrottkiste“, lässt die Versicherungsprämien für Autos steigen und gibt praktische Tipps zum richtigen Umgang mit dem Vehikel – er hatte hier die Lacher auf seiner Seite und behauptete dass Frauen wohl nicht die besten Autofahrer sind – der Protest des weiblichen Publikums ließ hier nicht lange auf sich warten.

Nach der Begrüßung der Ehrengäste und den Mitmach-Liedern durch „Harry und Bernhard“ boten hübsche Mädels der Gruppe "Just-4-Fun“ einen tollen Tanz zur Musik "Captain Jack“ und überzeugten mit viel Ausstrahlung und einer tollen Choreografie.

Wie Müllmänner dem Unrat im Ried zu Leibe rückten wussten Elvira Baumann und Petra Knöß zu berichten: der Müll wird streng nach Berufsgruppen getrennt, verlorene Kerwegäste werden per Schubkarren eingesammelt und die Reste der Delikatessen von der feinen Gesellschaft finden dankbare Abnehmer. Bei einer Sperrmüllabfuhr muss so mancher Nicht-Goller aufpassen, dass er nicht mit eingesammelt wird.

Stilechte James-Bond-Girls (Golldies) verbreiteten eine spannende Atmosphäre und konnten sich mit einem tollen Outfit und grazilen akkuraten Bewegungen toll in Szene setzen.

Wie verhext war der Auftritt der Gruppe "Quärbeet". Das Publikum lernte das Hexen-Einmal-Eins und die gar nicht hässlichen Hexen vollführten in tollen Kostümen einen wahren Hexentanz. Nach 16 Jahren Tanz bei der TSV-Fastnacht verabschiedete Pasquale Gulino die Gruppe mit viel Applaus und zusätzlichen Küsschen von anwesenden ehemaligen Sitzungspräsidenten der TSV-Fastnacht.

Welche Folgen die falsche Einnahme von Viagra-Pillen hat konnte das Publikum wahrhaftig mit eigenen Augen sehen: Clemens Klink klagt sein Leid um die unvorhersehbaren Folgen zu vertuschen – er hatte die Lacher mit diesem brillianten Vortrag voll auf seiner Seite und wurde außerdem für 22 Jahre Fastnacht beim TSV vom Präsidenten mit einem Sonderorden bedacht.

Gruselig-schön wurde es als die "Young Girls on Stage" als Zombies Unheil verbreiteten: mit akribischen tollen Show- und Tanzeinlagen und einem eklig-schönen Outfit verjagten Sie alle Nicht-Goller aus ihrem Revier und durften ohne die Zugabe die Bühne nicht verlassen.

Immer wieder für eine Überraschung gut ist Ralf Schuchmann – ein Idol der Goller Fastnacht. Aus einer überdimensionalen Kloschlüssel berichtete er von seinen Erfahrungen als AB-E-Mücke. Er ließ das Publikum wissen, wie man in der in der Kloschüssel als lästiges Insekt duscht, warum im Bauamt die "Goller Kirchenbank“ nicht genehmigt wird und wohin das Wasser vom Schwimmbad in Crumstadt fließt. Eine Rakete für diesen Super-Vortrag war hier gewiss.

Eine Gruppe aus Kerweborsch und Fußballern bot "Puppentheater“ vom Feinsten. Mit ganz vielen Händen und noch mehr Gelächter ließen sie die Puppen tanzten und setzten hier ein abschließendes tänzerisch-musikalisches Highlight bei der Kappensitzung. Hierbei wurden sie tatkräftig von dem begeisterten Publikum und dem Elferrat unterstützt.

Der Präsident dankte allen Akteuren und Mitwirkenden vor, hinter und auf der Bühne – und auch bei den Zeremonienmeisterinnen Lea Seybel und Virginia Loftin – und man war sich einig: es war wieder eine tolle Sitzung, bei der sich lohnt, auch nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Dreibein zwischen Bondgirls und Hexen

Ried-Echo vom 30.01.2013

Kappensitzung – TSV Goddelau bringt mit pfiffigen Choreografien, Büttenreden und Musik das Publikum in Schwung

GODDELAU. Als der neue Sitzungspräsident des Turn- und Sportvereins, Pasquale Gulino, die Kappensitzung eröffnete, waren im Elferrat zwei Plätze frei. Aus gutem Grund, denn die närrische Gala am Samstagabend in der Christoph-Bär-Halle war eine besondere: 100 Jahre Goller Fastnacht wurden gefeiert. Aus diesem Anlass wurden zu Beginn des närrischen Treibens zwei Besucher ausgelost, die diese beiden exklusiven Plätze auf der Bühne inklusive Catering-Service nutzen durften.

Nach dem musikalischen Einheizprogramm mit dem Duo „Soundwave“, das die Kappensitzung begleitete, ging’s furios los mit dem viereinhalbstündigen Programm. „Hüpfen mit dem Seil, das finden diese vier Damen geil“: Mit diesen Worten kündigte der Präsident – er deklarierte sich selbst zum „Obama von Goddelau“ – vier Rope-Skipperinnen des TSV an. Die rund 300 Besucher in der Goller Narrhalla bekamen schwungvolle Seilakrobatik zu sehen, angemessen begleitet von fetziger Discomusik.

Grazil bewegten sich dagegen die „Golldies“. Unter dem Motto „James Bond goes Party“ kamen die Tänzerinnen erst als akkurat gekleidete Geheimagentinnen Ihrer Majestät auf die Bühne, ehe sie in buntem und luftigem Dress als Bondgirls weitermachten.

Ach ja, James Bond. Seit mehr als 50 Jahren lässt Agent 007 das Kinopublikum auch an seinen amourösen Abenteuern teilhaben. Wäre er nicht alterslos und ewig potent, könnte ihm die moderne Pharmazeutik helfen. Aber Vorsicht. Welche Folgen die übertriebene Einnahme von Viagra-Pillen haben kann, bekam das Kappenabend-Publikum plastisch geschildert: Clemens Klink, von Gulino für 22 Jahre Fastnacht beim TSV mit einem Orden ausgezeichnet, klagte nämlich sein Leid als unfreiwilliger Dreibeiner, der seine nicht enden wollende Standhaftigkeit nun mühsam zu vertuschen sucht.

In geheimer Mission muss James Bond immer wieder im Verborgenen agieren. In einer Kloschüssel hat er sich allerdings noch nie versteckt. Da kann er sich Tipps von Ralf Schuchmann holen. Der Mann, der bei der Goller Fastnacht immer wieder durch skurrile Ideen von sich reden macht, erzählte diesmal von seinen Erfahrungen als AB-Mücke. Aus einem überdimensionalen WC-Becken heraus ließ Schuchmann das Publikum beispielsweise wissen, wie man dort als lästiges Insekt duscht.

Am Steuer indes kann Theo Toigo vom rasanten Aston-Martin-Lenker 007 noch einiges lernen. Als Fahranfänger stieg Toigo in die Bütt, um seine amüsierten Zuhörer mit seinen Erfahrungen zu unterhalten. Mit Mutters Auto ließ der Bruchpilot die Beiträge der Kfz-Versicherung steigen. Als der Dilettant mit ausgeprägtem männlichen Selbstbewusstsein aber behauptete, dass Frauen nicht gerade die Besten hinterm Lenkrad seien, gab’s sofort Protest vom weiblichen Teil des Publikums.

Einig waren sich Frauen und Männer dagegen, als sie den Auftritt der Mädchen von „Just4Fun“ mit viel Applaus bedachten. Im US-Army-Outfit tanzten sie zu „Captain Jack“.

Einen furiosen Hexentanz vollführten die Frauen von „Quärbeet“, die mit langen Nasen, grünen Perücken und ausladenden Hüten um einen Kessel kreisten, in dem Zaubertrank köchelte. Es war ihr letzter Tanz. Nach 16 Jahren bei der TSV-Fastnacht verabschiedeten sie sich von der Narrenschar. Schaurig-schön präsentierten sich auch die „Young Girls On Stage“ als Zombies. Aus ihrem Alltag bei der Stadtreinigung berichteten Elvira Baumann und Petra Knöß. Das Publikum erfuhr, dass die närrischen Müllfrauen den Unrat streng trennen – und zwar nach Berufsgruppen. Kerwegäste werden per Schubkarren eingesammelt, und bei einer Sperrmüllabfuhr kann so mancher Nicht-Goller schon mal mit entsorgt werden.

Ein schräg-kreatives Puppentheater – mit den Spielern als Puppen – führte eine Gruppe aus Kerweborsch und Fußballern auf. Sie „setzten hier ein abschließendes tänzerisch-musikalisches Highlight bei der Kappensitzung“, findet TSV-Pressewartin Petra Knöß.

Der Elferrat 2013
Präsident Pasquale Gulino begrüßt das Publikum ...
... und vergibt die vakante Stelle im Elferrat.
Die Rope Skipper in Aktion.
Theo Toigo berichtet von seinen Erfahrungen als Autofahrer.
"Just 4 Fun" ...
... im US Army Outfit.
Petra Knöß und Elvira Baumann haben es nicht leicht bei der Stadtreinigung.
Bond, James Bond, ...
... die "Golldies" in geheimer Mission.
Präsident Pasquale war einfach nur klasse!
Die Tanzgruppe "Quärbeet"
Als Hexen verabschiedeten sie sich ...
... nach 16 Jahren auf der Bühne.
Clemens Klink als "Dreibeiner".
Die "Young Girls on Stage" ...
... als Zombies.
Ralf Schuchmann als Stubenfliege.
Die Kerwe-Borsch hatten ...
... nur noch ihre Schuhe an.
Das Finale im ...
... Gangnam Style.
Letzte Aktualisierung: 25.10.2017