Badminton Fussball Handball Karate Kinderturnen Koronar Leichtathletik Nordic Walking Taekwondo Tanzen Turnen
Service > Pflichtarbeitsstunden

Pflichtarbeitsstunden

Gemäß des Beschlusses der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 27.09.2000, ist jeder aktive Sportler ab dem 17. Lebensjahr verpflichtet 6 Arbeitsstunden pro Jahr zu leisten.

Die Einführung von Pflichtarbeitsstunden hatte mehrere Gründe. Zum einen wird die Zusammenarbeit und das Zusammengehörigkeitsgefühl aller Aktiven abteilungsübergreifend gefördert. Weiterhin konnten damit bisher Beitragserhöhungen oder gesonderte Abteilungsbeiträge vermieden werden, Die Pflichtarbeitsstunden stellen damit aber auch eine Umverteilung der Belastung auf die Mitglieder dar, die die Vereinsangebote tatsächlich auch in Anspruch nehmen.

Geleistete Arbeitsstunden sind grundsätzlich nicht übertragbar. Ausnahme ist die Übertragung von Stunden auf den Ehegatten bzw. die Ehegattin, sofern mehr als 6 Stunden geleistet wurden. Der Nachweis der Pflichtarbeitsstunden muß bis zum 15.01. des Folgejahres beim jeweiligen Abteilungsleiter eingegangen sein. Das Formular dazu erhalten Sie hier:

Bei Nichterfüllung der Pflichtarbeitsstunden, werden diese dem Mitglied am Ende des Jahres mit einem Stundensatz von EUR 10,00 in Rechnung gestellt. Bei Zahlungsverweigerung erlischt die Mitgliedschaft gemäß der Vereinssatzung sofort.

Ausnahme bzw. Befreiung von Pflichtarbeitstunden

Ausgenommen von den Pflichtarbeitsstunden sind:

  • männliche Mitglieder ab 60 Jahre, weibliche Mitglieder ab 55 Jahre,
  • Mitglieder der Koronarsportgruppe,
  • Trainer und Betreuer der aktiven Jugend,
  • Schiedsrichter, Vorstandsmitglieder, Jugendausschuss,
  • passive Mitglieder,
  • Mitglieder bis zum 17. Lebensjahr,
  • sowie Mitglieder im Beitrittsjahr.

Leistung von Pflichtarbeitstunden

Arbeitsstunden können bei folgenden Einsätzen abgeleistet werden:

  • Fahrten bei Auswärtsspielen von Jugendmannschaften (werden mit 1 Stunde angerechnet, Turniere mit 2 Stunden),
  • alle offiziellen Veranstaltungen des TSV (Organisation, Auf/Abbau, Thekendienste usw. bei Kappensitzung, Kinderfastnachtsveranstaltung, Volksradfahren, usw.),
  • Arbeitseinsätze auf den Sportanlagen des TSV innerhalb der Abteilungen,
  • Delegiertenversammlungen,
  • Kuchenbacken zu offiziellen Veranstaltungen (1 Stunde pro Kuchen).

PDF - Was ist das?

PDF steht für "Portable Document Format" und wird verwendet um Dokumente und Formulare sicher auszutauschen. Um Dokumente vom Typ PDF anzuzeigen oder zu drucken benötigen Sie Adobe Reader. Diesen können Sie unter www.adobe.de kostenlos erhalten.

Letzte Aktualisierung: 28.07.2017