Badminton Fussball Handball Karate Kinderturnen Koronar Taekwondo Leichtathletik Nordic Walking Tanzen Turnen
Volksradfahren > Historie > 2007

Volksradfahren 2007

Am 22. April 2007 fand bereits zum 17. Mal das traditionelle „Goller Volksradfahren“ statt, das der TSV Goddelau zusammen mit dem VVV Goddelau veranstaltete.

Es konnte bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen eine Rekordbeteiligung von 438 Teilnehmern, davon 110 Kinder, registriert werden.

Zwischen zwei Strecken von 20 km oder 40 km konnte gewählt werden, die ohne zeitliches Limit gefahren wurden. Die Route war gut ausgeschildert und dank der Planung von Horst Müller schön ausgewählt. Als ältester Teilnehmer konnte Alfred Schwarz (88 Jahre) und als jüngste Teilnehmer Luke Walter und Tim Helfmann (beide 4 Jahre alt) ausgezeichnet werden. Die größte teilnehmende Gruppe bildeten die Alten Herren, Fußballer vom TSV Goddelau. Für Inliner-Fans wurde auch eine Strecke angeboten, an dieser Tour nahmen ca. 50 Teilnehmer unterschiedlichen Alters unter der Führung von Ralf Schuchmann teil.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.

Eine kleine Sensation war eine vom Jugendausschuss des TSV Goddelau angeschaffte Hüpfburg. Hier konnten die Kinder nach Herzenslust toben. Übrigens: es besteht die Möglichkeit die Hüpfburg gegen Gebühr für Kindergeburtstage, Vereinsfeiern etc. auszuleihen – Kontaktaufnahme hierzu über den Vereinsjugendwart Michael Toigo.

Ein Highlight war die Tombola, bei der jeder Teilnehmer, der selbst in die Pedale getreten ist, attraktive Preise gewinnen konnte. Einen Hauptpreis (Gutschein in einem Fahrradgeschäft über € 130) konnte Werner Dörr entgegennehmen. Dieser Sportler ist schon seit Jahren Teilnehmer beim Volksradfahren dabei -- die Freude über den Gewinn war entsprechend groß. Über einen Gutschein vom Fahrradgeschäft in Höhe von €100 konnte sich die 9jährige Yvonne Hammann aus Leeheim freuen – sie konnte ihr Glück noch nicht ganz fassen.

Moderiert wurde die Tombola von Berthold Seybel. An dieser Stelle geht ein ganz großer Dank an die Kreissparkasse, die Groß-Gerauer Volksbank und viele zahlreiche Geschäfte in und um Riedstadt, die mit ihren großzügigen Spenden eine so attraktive Tombola möglich gemacht haben.

Ein Dankeschön geht auch an die vielen Helfer beider Vereine und fleißigen Bäckerinnen für die zahlreichen Kuchenspenden.

Selbstverständlich wird es auch im nächsten Frühjahr das „Goller Volksradfahren“ geben, ein Termin wird dann wieder rechtzeitig veröffentlicht.

438 Teilnehmer waren angetreten
Andrang beim Registrieren
Kurze Rast am ersten Streckenposten
Die Drahtesel durften sich nach dem Rundkurs wieder ausruhen
Die neue Hüpfburg des Jugendausschuss im Einsatz
Am Stand von Würstchen und Steaks hatte man alle Hände voll zu tun
Reges Treiben und lustiges Beisammensein bei Spitzenwetter
84 Jahre trennen den ältesten und jüngsten Teilnehmer: Alfred Schwarz (r.) und Luke Walter (mit seiner Mutter Claudia)
Gespannte Gesichter bei der Tombola
Strahlende Hauptgewinner der Tombola: Yvonne Hammann und Werner Dörr
Letzte Aktualisierung: 25.03.2015