SpielberichteHandball

D2 gegen FSG Gersprenztal 2

Unsere Damen 2 mussten am vergangenen Samstagabend in eigener Halle in Goddelau gegen die FSG Gersprenztal 2 ran. Dort musste sich weisen, ob die Spielerinnen von Trainer Marcus Walter die beiden Niederlagen aus den Spielen gegen Bessungen und Eberstadt verdaut hatten.

In der Anfangsphase zeigten sich beide Teams sehr ausgeglichen. Die Führung wechselte in dem offenen Spiel ständig hin und her. Kurz vor der Pause war es Alena Endisch, die sich durchsetzungsstark und treffsicher präsentierte. Mit drei Treffern in Folge sorgte sie für eine 10:9 Pausenführung der Spielgemeinschaft aus Crumstadt und Goddelau.

Die gute Schlussphase der ersten Hälfte schien dem Team Mut zu machen, denn nach dem Wechsel gingen die Mädels sehr beherzt zu Werke und schafften es mit konsequenten Abschlüssen im Angriff sowie einer starken Deckung und einer sehr gut aufgelegten Torfrau Tamara Lucente das Spiel unter Kontrolle zu bringen. Im weiteren Spielverlauf konnte sich das Team immer weiter absetzen und schaffte es bis zum Schlusspfiff einen verdienten 19:14 Erfolg einzufahren.

Es spielten: Nicole Spiller und Tamara Lucente im Tor, Sophia Maul (7/1), Louisa Thomas (4), Susanne Seibel (3), Alena Endisch (3), Melanie Schulz (1), Janina Opitz (1), Mara Domanowsky, Sandra Ribbe, Carolin Rau, Laura Posteraro, Julia Spitzer und Julia Hahn.

Trotz einer 4-Toreführung 10 Minuten vor Schluss noch verloren

TG Eberstadt- ESG Crumstadt / Goddelau 2 22:20

 

In der Sporthalle Am Hirtengrund in Eberstadt herrschte am Samstagabend

Erklärungsnotstand. Warum hat die zweite Damenmannschaft der ESG Crumstadt /Goddelau ihr erstes Spiel verloren und stand beim Schlusspfiff mit leeren Händen da?

In der ersten Hälfte war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die

Gastgeberinnen führten bis zur 24. Minute immer wieder mal mit bis zu drei

Toren. Doch bis zur Pause schaffte die ESG die Wende und ging mit einer 11:10 Führung in die Halbzeit. Nach Wiederbeginn lief es noch besser. Sicher in der Abwehr und konsequent in der Chancenverwertung konnte sich der Gast bis 10 Minuten vor Schluss auf vier Tore absetzen. Was aber dann passierte, ist nicht zu erklären. Selbst die Darmstädterinnen waren überrascht, noch einmal ins Spiel zu kommen.

Anscheinend fühlte sich das Team zu sicher und vergaß einfach weiter

Handball zu spielen. Die Abwehr war plötzlich kaum noch vorhanden und im

Angriff wurde viel zu schnell und hektisch abgeschlossen. So kam es wie es

kommen musste, Eberstadt gewann am Ende mit 22:20.

Neben den Spielerinnen war auch Trainer Marcus Walter ob der letzten 10

Minuten und der unnötigen Niederlage sehr enttäuscht. Allerdings machte er

seinen Spielerinnen auch Mut, denn man hat erneut gesehen, dass vieles

möglich ist. Es gilt nun den Kopf hochzunehmen und im nächsten Spiel wieder

voll durchzustarten.

Es spielten : Tamara Lucente im Tor, Louisa Thomas (6), Sophia Maul (6/2),

Melina Hahn (2/1), Carolin Rau (2), Alena Endisch (2), Martina Barusic (1),

Susanne Seibel (1), Janina Opitz, Melanie Schulz, Viktoria Liebald, Laura

Posteraro, Sandra Ribbe und Mara Domanowsky.

Dank großer Moral gelingt ein Sieg beim Auswärtsauftakt

FSG Biblis/Gernsheim 2 a.K. - ESG Crumstadt/Goddelau 19:20 (9:10)

Im ersten Auswärtsspiel der Saison mühten sich die Riedstädterinnen zu einem

denkbar knappen 20:19 (10:9) Erfolg gegen die FSG Biblis/Gernsheim 2. Nach

dem klaren Auftaktsieg in der Vorwoche erwiesen sich die Gastgeberinnen

dabei wie erwartet als erster ernster Prüfstein für das Team von Trainer

Marcus Walter. Vor dem Spiel wies er ausdrücklich darauf hin, dass man nur

über eine geschlossene Mannschaftsleistung sowie eine starke Abwehr etwas

Zählbares mitnehmen kann. Da der große Kader von 20 Spielerinnen aufgrund

diverser Absagen bis auf 9 geschrumpft war, war jedem bewusst, dass es ein

sehr schweres und herausforderndes Spiel werden wird.

Von Anfang an stand die Abwehr stabil und so konnte unser Team auch in

Führung gehen. Leider schaffte man es nicht, sich ein wenig abzusetzen, da

man im Angriff gegen die offensive Abwehr der Gastgeber einige Chancen

liegen ließ und immer wieder den Ausgleich hinnehmen musste. Mit einem

knappen 10:9 gingen es in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Gastgeberinnen zum ersten Mal in

Führung gehen. Bis 5 Minuten vor Schluss lief unser Team dem Rückstand

hinterher, konnte aber lediglich den Ausgleich erzielen. In der dramatischen

Schlussphase hatten beide Teams die Möglichkeit, die Partie für sich zu

entscheiden. Doch durch Treffer unserer jüngsten Akteurin Alena Endisch und

unserem Neuzugang Melina Hahn siegten unsere Damen schließlich etwas

glücklich mit 20:19.

Damit steht die Mannschaft von Trainer Walter nach 2 Spieltagen an der

Tabellenspitze der Bezirksliga B.

Aufgrund des kräftezehrenden Spiels blieb der große Jubel allerdings aus,

denn jede einzelne Spielerin ging über ihre Grenzen und hatte einfach keine

Kraft mehr.

Es spielten: Überragend im Tor Nicole Spiller, Alena Endisch (8/2), Melina

Hahn (7/1), Janina Opitz (3), Mara Domanowsky (1), Laura Posteraro (1),

Jessica Matern, Julia Spitzer und Viktoria Liebald.

Erstes Spiel – erster Sieg für die 2. Damen

Mit einem deutlichen 31:13 Heimerfolg ist die 2. Damenmannschaft am

vergangenen Sonntag in die Saison gestartet. Nach einer so klaren Sache sah

es anfänglich aber nicht aus. Beide Mannschaften begannen mit starken

Deckungsreihen, so dass es bis zum 5:5 sehr ausgeglichen verlief. Erstmals

ging Bensheim/Auerbach beim 6:5 in Führung, was Trainer Marcus Walter zu

einer Auszeit veranlasste. Anscheinend fand er dort die richtigen Worte,

denn im Anschluss wurde das Offensivspiel variabler und druckvoller. Unsere

Mädels spielten befreit auf, ließen bis zur Pause kein Tor mehr zu und

setzten sich bis zur Halbzeit auf 12:6 ab. Nach dem Seitenwechsel knüpfte

die Mannschaft nahtlos an die Schlussminuten der ersten Hälfte an. Mit einer

souveränen Torfrau, der nach wie vor starken Abwehr und konsequentem

Tempospiel baute man die Führung stetig aus. So hieß es nach 60 Minuten

31:13 und der Start in die neue Saison war mehr als gelungen. Durch die

geschlossene Mannschaftsleistung konnten sich erfreulicherweise insgesamt 11

Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen.

 

Es spielten: Nicole Spiller im Tor, Michelle Schulz ( 3) und Susan Walter

(5) von der A Jugend sowie Sophia Maul (7/2), Alena Endisch (5), Louisa

Thomas (4), Jessica Matern (2), Janina Opitz (1), Mara Domanowsky (1),

Viktoria Liebald (1), Melanie Schulz (1), Carolin Rau (1), Julia Spitzer und

Laura Posteraro.

Vorbereitungsspiel FSG Biblis/Gernsheim - SG Crumstadt/Goddelau 2 30:22 (10:12)

Im Freundschaftsspiel gegen die FSG Biblis/Gernsheim lief es in der ersten

Halbzeit recht gut für unser Team. Dank einer kompakt stehenden Abwehr und

einer konsequenten Chancenverwertung waren wir die spielbestimmende

Mannschaft und ließen Biblis/Gernsheim nie ins Spiel kommen. Drum ging man

beim A-Ligisten mit einer überraschenden 12:10 Führung in die Pause. Nach

dem Seitenwechsel drehten die Gastgeberinnen allerdings gewaltig auf.

Begünstigt durch unnötige Ballverluste, zu hektische Abschlüsse und

unvorbereitete Fehlwürfe auf Seiten von Crumstadt/Goddelau, konnte die

Spielgemeinschaft aus Biblis und Gernsheim einen Tempogegenstoß nach dem

anderen verwerten. Trotz der zu vielen Fehler zeigte unser Team ein

engagiertes Spiel und kam auch im zweiten Durchgang zu 10 Treffern, was

schließlich und endlich im Endresultat von 30:22 für Biblis/Gernsheim

mündete.

 

Es spielten: Tamara Lucente und Nicole Spiller im Tor, Melanie Schulz (4),

Louisa Thomas (4), Viktoria Liebald (3), Alena Endisch (3), Susanne Seibel

(3/1), Sandra Ribbe (2), Julia Hahn (2), Susan Walter (1), Jessica Matern,

Mara Domanowsky, Julia Spitzer und Carolin Rau.

Damen 2 in Erfelden

Bei hochsommerlichen Temperaturen, hatten wir am Samstag unser erstes

Vorbereitungsspiel bei unserem Nachbarverein, der ESG Erfelden. Da der

größte Teil unserer jüngeren Spielerinnen die Zeit auf einer schönen

Urlaubsinsel genoss, hatten wir an diesem Tag nur einen kleinen Kader, mit

lediglich zwei Auswechselspielerinnen. Doch reduzierte sich die Anzahl

bereits in der 8. Spielminute, da sich Janina Opitz so schwer am Fuß

verletzte, dass sie nicht mehr weiterspielen konnte. Wir alle wünschen von

dieser Stelle gute Besserung.

In der ersten Halbzeit zeigten unsere Mädels ein sehr starkes Spiel in

Angriff sowie in der Abwehr. Zwischenzeitlich konnten wir uns sogar auf 4

Tore absetzten. Doch kurz vor der Pause merkte man, dass die Hitze den

verbliebenen Spielerinnen etwas die Kraft raubte. Daher ging man lediglich

mit einem Zweitorevorsprung in die die Halbzeitpause (10:12).

Die zweite Halbzeit brachte nicht unbedingt ein temporeiches Handballspiel.

Auf beiden Seiten schlichen sich immer mehr Konzentrationsfehler ein und

jeder sehnte einfach nur den Schlusspfiff herbei. Gegen Ende der zweiten

Hälfte war Erfelden etwas konsequenter und hatte etwas mehr Glück im

Abschluss, so dass ein 19:18 Sieg für die Gastgeberinnen heraussprang.

Obwohl das Spiel verloren ging, war Trainer Marcus Walter durchaus

zufrieden.

Es spielten: Nicole Spiller (im Tor), Sophia Maul (8/3), Susanne Seibel (4),

Carolin Rau (3), Janina Opitz (2), Mara Domanowsky (1), Jessica Matern,

Sandra Ribbe und Julia Spitzer.