Badminton Fussball Handball Karate Kinderturnen Leichtathletik Rehasport Taekwondo Tanzen Turnen
Vorstand > Mitgliederversammlung > 2008

Bericht der Mitgliederversammlung 2008

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 20. März 2008 im Sportheim Goddelau statt.

Erster Vorsitzender Wolfgang Brzezicki berichtete von einer gestiegenen Mitgliederzahl von nun 1477, er erwähnte die Seniorenweihnachtsfeier der Stadt Riedstadt, bei der der TSV Goddelau dieses Jahr als größter Verein in Goddelau als Ausrichter fungiert. Außerdem gab er einen Rückblick auf Veranstaltungen wie Volksradfahren, Kappenabend etc.

Der erste Vorsitzende hatte die Ehre, Mitglieder für langjährige Vereinszugehörigkeit auszuzeichnen.

Für 25jährige Vereinstreue wurden geehrt: Clemens Klink, Wendel Zacheiß, Anke Wagner, Anke Freinsheimer, Edith Schaffner, Stefan Weicker, Martin Schuchmann, Marina Lill, Christian Müller.

Für 40jährige Vereinstreue wurden geehrt: Ulrike Hodowanski, Werner Hartung, Frank Schulz, Schorsch Zettel, Liesel Breitschädel, Lieselotte Vey, Judith Seybel-Grafe.

Für 50jährige Vereinstreue wurden geehrt: Erika Zettel, Herbert Dörr, Klaus Ettner.

Für 60jährigeVereinstreue wurden geehrt (gleichzeitige Ernennung zur Ehrenmitgliedern): Egon Nold, Rudi Ullmann, Georg Sturm.

Für 80jährige Vereinstreue wurde geehrt: Valentin Schwöbel.

Nach dem Bericht des Kassenverwalters und der Entlastung des Vorstandes fungierte Erika Zettel als Wahlleiterin.

Sodann gab es einen Wechsel beim Amt des ersten Vorsitzenden: Wolfgang Brzezicki stand aus beruflichen Gründen nicht mehr für das Amt des ersten Vorsitzenden zur Verfügung - einstimmig wurde hier Michael Toigo gewählt. Michael Toigo hat bereits das Amt des Vereinsjugendwartes inne und wies bereits vor seiner Wahl auf einige Veränderungen in der Vereinsführung hin.

Die weiteren Positionen wurden wie folgt besetzt:

Zweite Vorsitzende: Clemens Klink, Frank Muth

Schriftführerin: Claudia Walter

Kassenverwalter: Uwe Schuchmann

Mitgliederverwaltung: Annette Friedrich

Kassenprüfer: Gaby Klink, Carola Friedrich, Zoltan Macus

Beisitzer: Petra Knöß (Presse), Katja Eckel (Abrechnung Arbeitsstunden), Rolf Jost, Petra Hummel, Jessica Matern, Daniela Einhoff

Die Spartenleiter(innen) wurden wie folgt bestätigt:

Eva Hodowanski (Frauengymnastik)

Anka Schwarz (Kinderturnen)

Geraldine Toigo (Tanzsport)

Dieter Henschel (Koronarsport)

Michael Lux (Kung Fu To'a)

Christian Lorenz (Badminton)

Petra Fürle-Dörr (Leichtathletik)

Wolfgang Brzezicki (Karate)

Tommy Ebert (Handball)

Uwe Schwöbel (Fußball)

Eine besondere Ehre wurde Wolfgang Brzezicki zuteil: antragsgemäß wurde er durch den neuen ersten Vorsitzenden Michael Toigo zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Viel Applaus und ein kleines Präsent gab es für den scheidenden ersten Vorsitzenden: er war 34 Jahre im Vorstand des TSV Goddelau tätig, von 1991 bis 1997 als zweiter Vorsitzender, von 1997 bis 2008 als erster Vorsitzender. Seit 25 Jahren leitet er die Abteilung Karate und ist seit 30 Jahren als Karatetrainer mit hoher Qualifikation tätig. Unter seiner Regie wurden Veranstaltungen wie „Ball des Sports“, „Neujahrsempfang“ und „Volksradfahren“ ins Leben gerufen. Außerdem war er viele Jahre Sitzungspräsident beim Kappenabend des TSV.

Wolfgang Brzezicki bleibt dem Verein auch weiterhin intensiv verbunden – sowohl als Abteilungsleiter als auch als Trainer.

Erste Stadträtin Frau Zettel bedankte sich ausdrücklich für das überaus große Engagement und sprach Dank und Anerkennung hierfür aus.

Einstimmig für Michael Toigo

Ried-Echo vom 26.3.2008

Versammlung: TSV Goddelau wählt Vorstand und zeichnet Mitglieder aus – Wolfgang Brzezicki nun Ehrenvorsitzender

GODDELAU. Der TSV Goddelau hat einen neuen Vorsitzenden. Michael Toigo wurde in der Jahreshauptversammlung einstimmig gewählt. Er löst den langjährigen Vorsitzenden Wolfgang Brzezicki ab, der aus privaten und beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl stand.

Brzezicki wurde aufgrund seiner 34 Jahre Vorstandsarbeit unter lang anhaltendem Beifall zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Er bleibt dem Verein als Karatetrainer und Spartenleiter Karate weiterhin erhalten.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Clemens Klink und Frank Muth bestätigt. Der Vorstand besteht außerdem aus Kai-Uwe Schuchmann (Kassenwart), Annette Friedrich (Mitgliederverwaltung), Claudia Walter (Schriftführerin), Petra Knöß (Beisitzer und Presse), Katja Eckel, Daniela Einhoff, Petra Hummel, Rolf Jost und Jessica Matern (Beisitzer).

Zuvor hatte der scheidende Vereins-Chef Wolfgang Brzezicki umfassend Bilanz gezogen. Der Verein hat zum Jahresbeginn 1477 Mitglieder. Hauptsächlich im Jugendbereich war in den vergangenen Jahren ein Mitgliederzuwachs feststellbar. Brzezicki wies auf den problematischen Zustand des Sportgeländes hin, der im vergangenen Jahr zu einem Unfall geführt hat, bei dem ein Sportler schwere Verletzungen erlitt. Weitere Themen waren der Bedarf zusätzlicher Trainingszeiten sowie der Zustand der Laufbahn. Zum Abschluss wies der scheidende Vorsitzende auf das für den 20. April (Sonntag) geplante Volksradfahren hin, das der Verein zum 17. Mal gemeinsam mit dem Verkehrs- und Verschönerungsverein Goddelau veranstaltet.

Der seitherige Vereinsjugendwart Michael Toigo erinnerte an die verschiedenen Veranstaltungen 2007 für Jugendliche. Anschließend wies er auf die neu angeschaffte Hüpfburg hin, die beim Verein gemietet werden kann.

Es folgten die Berichte der elf Spartenleiter. Diese waren im Vorfeld in den Sparten gewählt worden und wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig bestätigt. Spartenleiter Dieter Henschel berichtete für den Bereich Koronarsport. Dieser richtet sich an Menschen nach Herzinfarkt oder mit Herzkrankheiten und findet regen Zuspruch. Zurzeit nehmen 60 bis 70 Personen von Gernsheim bis Griesheim an den Übungsstunden teil. Geleitet wird die Gruppe von fünf Übungsleitern mit Herzlizenz unter gleichzeitiger ärztlicher Betreuung.

Petra Fürle-Dörr erinnerte für die Abteilung Leichtathletik an den ersten vom Verein ausgerichteten Schülerlauf „Rund um die Goller Kerch“, für den es 120 Anmeldungen gab. Bei den Kreishallenmeisterschaften holte die Abteilung drei erste Plätze und meldete zur Hessenmeisterschaft zwei A-Schüler. Trotz dieser und weiterer Erfolge ist das größte Problem der Sparte der Zustand der Leichtathletikanlage, die keine Trainingsmöglichkeiten bietet. Das von der Martin-Niemöller-Schule als Ausweichmöglichkeit zur Verfügung gestellte Sportgelände reicht laut Fürle-Dörr für den Schulsport, aber nicht für das Training aktiver Leichtathleten aus.

Neben den sportlichen Ereignissen und Erfolgen der Abteilung Fußball thematisierte Spartenleiter Uwe Schwöbel den Zustand des Sportplatzes, der Sanitär- und Kabinenanlagen sowie das Maulwurfproblem. Für die Sanierung müssten dringend Mittel zur Verfügung gestellt werden.

Riedstadts Erste Stadträtin Erika Zettel ging in ihrem Grußwort direkt auf die Beschwerden ein. Sie sah durchaus Handlungsbedarf. Wegen der anstehenden Sanierungen habe es Gespräche zwischen Verein und Stadt gegeben, eine Lösung habe man ins Auge gefasst. Für die Bekämpfung der Maulwürfe habe man eine Dauererlaubnis erlangt.

Im Anschluss an die Berichte gab es zahlreiche Ehrungen. Valentin Schwöbel gehört dem TSV seit 80 Jahren an. Egon Nold, Rudi Ullmann und Georg Sturm wurden für 60 Jahre Vereinstreue geehrt und gleichzeitig zu Ehrenmitgliedern ernannt. Für fünfzigjährige Mitgliedschaft zeichnete Wolfgang Brzezicki Erika Zettel, Herbert Dörr und Klaus Ettner aus. Ulrike Hodowanski, Werner Hartung, Frank Schulz, Schorsch Zettel, Lieselotte Vey, Liesel Breitschädel und Judith Seybel-Grafe gehören dem Verein seit 40 Jahren an. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Marina Lill, Christian Müller, Martin Schuchmann, Stefan Weicker, Edith Schaffner, Clemens Klink, Anke Freinsheimer, Wendel Zachheiß und Anke Wagner geehrt.

v.l.n.r.: Erika Zettel, Klaus Ettner, Clemens Klink, Wolfgang Brzezicki, Herbert Dörr
v.l.n.r.: Clemens Klink, Valentin Schwöbel, Wolfgang Brzezicki
Letzte Aktualisierung: 13.03.2013